Kinderhilfe Tschernobyl Asbach und Umgebung e.V.

 

 
 

 

Protokoll der Mitglieder-/ Gastelternversammlung am 28.01.2014 im Bürgerhaus Asbach
Anwesend: 
19 Teilnehmer, davon 11 Mitglieder 
Begrüßung:
Der Vorsitzende begrüßt um 19.45 Uhr alle anwesenden Mitglieder und Gasteltern.
1. Termin Aufenthalt der Kinder 2014
Der Terminvorschlag des Vorstandes - 26.7. - 17.8.2014  - wird zur Diskussion gestellt und ohne Einwendungen angenommen. 
2. Belarus-Reise 2014 
Der Vorsitzende stellt zur Diskussion, ob dieses Jahr (gemäß üblicher Zweijahresfrist) 
eine Reise stattfinden solle und ob sich außer den Vorstandsmitgliedern auch Mitglieder des
Vereins/Gasteltern beteiligen wollten.
Weitere Erörterungen werden auf einen späteren Zeitpunkt verlegt.
3. Hinweis Auftritt J. Beckers am 17.5.2014 im Bürgerhaus Asbach
4. Weihnachtsmarkt 2013
Der Vorsitzende dankt allen bei der Vorbereitung und Durchführung des Weihnachtsmarktes 2013 Beteiligten für ihren großartigen Einsatz. 
Besonderen Dank an die Hauptverantwortlichen: Delia Lange und Anita Büsch. 
5. Sonstiges
Es schließt sich eine offene Diskussion an über Detailfragen zum Aufenthalt der Kinder.
(Versicherung, Wochenend-Angebote, Betreuer etc).
Die Sitzung wurde gegen 21:30 Uhr beendet.

 ________________________________________________________________________________________________________________

Die Kinderhilfe Tschernobyl Asbach und Umgebung e.V. lädt ein zu einem

Mitglieder-, Informations- Gastelternabend

am Dienstag, den 28. Januar 2014 um 19.30 Uhr,

in die Gaststätte "Bürgerhaus" in Asbach - Hauptstraße 50

 Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Bitte auch die Pressemitteilungen beachten!

Wir stehen Ihnen bei offenen Fragen gerne zur Verfügung

 

Josef Szerencsi, Asbach Tel.: 02683 - 948720

Jutta Roth, Königswinter Tel.: 02223 - 906428

Irina Pogorelow, Rheinbreitbach Tel.: 02224 - 7798044

____________________________________________________________________________________________________________________

Liebe Mitglieder und Gasteltern der Kinderhilfe Tschernobyl.

Zu unserer nächsten Hauptversammlung am:

Dienstag, 19. November 2013 um 19:30 Uhr,

in der Gaststätte "Bürgerhaus" in Asbach, Hauptstraße 50

lade ich Sie hiermit recht herzlich ein.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

 1. Begrüßung

 2. Wahl des Versammlungsleiters und des Protokollführers

 3. Rückblick Kinderaufenthalt und Tätigkeiten des Jahres 2013

 4. Kassenbericht Geschäftsjahr 2013

 5. Bericht der Kassenprüfer

 6. Antrag auf Vorstandsentlastung / Rücktritt des gesamten Vorstandes

 7. Neuwahl des Vorstandes

 8. Aktivitäten und Finanzplanung 2014

 9. Weihnachtsmarkt 2013 in Asbach

10. Sonstiges (eingegangene Fragen und Anregungen)

 

     Terminvorschlag Kinderaufenthalt 2014 - 26.7. bis 17.8.2014

11. Verabschiedung

Weitere Besprechungspunkte spätestens 10 Tage vorher anmelden.

Erster Vorsitzender

Josef Szerencsi

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Die Kinderhilfe Tschernobyl Asbach und Umgebung e.V. lädt ein zu einem

Mitglieder- Gastelternabend

am Dienstag, den 8. Oktober 2013 um 19.30 Uhr,

im Gasthof "Jägerhof" in Schöneberg bei Asbach - Mehrbachstraße 1

 Die Tagesordnungspunkte finden Sie in den versendeten Einladungen.

Wir stehen Ihnen bei offenen Fragen gerne zur Verfügung

 

Josef Szerencsi, Asbach Tel.: 02683 - 948720

Delia Lange, Eitorf Tel.: 02243 - 8413876

Anita Büsch, Asbach Tel.: 02683 - 4827 

_______________________________________________________________________________________________________________

Terminliste im Sommer 2013

Samstag - 6.7.2013 mittags

 

Ankunft der Kinder in Asbach - Empfang auf dem Parkplatz der Fa. Birkenstock

 

Sonntag - 7.7.2013 13.30 bis 15.00 Uhr

 

Kleiderbörse im Bürgerhaus in Asbach - rückwärtiger Eingang,

 

danach gemütliches Beisammensein im Saal vom Cafe-Anhalt in Asbach

 

Samstag - 13.7.2013 09.30 bis ca. 17.00 Uhr

 

Ausflugsfahrt nach Andernach -Besuch Erlebniszentrum und Geysir Andernach

 

Samstag - 20.7.2013 11.00  bis  ca. 17.00 Uhr

 

Besuch Zoo Neuwied mit gemeinsamen Picknick

 

Freitag - 26.7.2013 12.00 bis ca. 17.00 Uhr

 

Abschiedsfest mit Spiel, Spaß und Überraschungen in der Berschau in Neustadt/Wied

 

Sonntag - 28.7.2013 um 8.00 Uhr

 

Abfahrt der Kinder in Asbach - Verabschiedung auf dem Parkplatz der Fa. Birkenstock

 

_____________________________________________________________________________________________

 

Die Kinderhilfe Tschernobyl Asbach und Umgebung e.V. lädt ein zu einem

Mitglieder- Gastelternabend

am Dienstag, den 11. Juni 2013 um 19.30 Uhr,

im Gasthof "Jägerhof" in Schöneberg bei Asbach - Mehrbachstraße 1

 Wir bitten um zahlreiches Erscheinen, da es wichtige Informationen geben

wird, besonders den Vorstand betreffend.

Wir stehen Ihnen bei offenen Fragen gerne zur Verfügung

 

Josef Szerencsi, Asbach Tel.: 02683 - 948720

Delia Lange, Eitorf Tel.: 02243 - 8413876

Anita Büsch, Asbach Tel.: 02683 - 4827

_____________________________________________________________________________________________________________________

 

Die Kinderhilfe Tschernobyl Asbach und Umgebung e.V. lädt ein zu einem

Gastelternabend/ Informationsabend

am Dienstag, den 22. Januar 2013 um 19.30 Uhr,

im Bürgerhaus in Asbach - Hauptstraße 50

 

Wir stehen Ihnen bei offenen Fragen gerne zur Verfügung

 

Josef Szerencsi, Asbach Tel.: 02683 - 948720

Delia Lange, Eitorf Tel.: 02243 - 8413876

Anita Büsch, Asbach Tel.: 02683 - 4827

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Liebe Mitglieder der Kinderhilfe Tschernobyl.

Zu unserer nächsten Hauptversammlung am:

Dienstag, 20. November 2012 um 19:30 Uhr,

im Gasthaus "Bürgerhaus" in Asbach, Hauptstarße

lade ich Sie hiermit recht herzlich ein.

Folgende Tagesordnung haben wir vorgesehen:

 1. Begrüßung

 2. Wahl eine Versammlungsleiters/in und eines Protokollführers/in

 3. Abstimmung über Satzungsänderungen (siehe Anlage 3)

 4. Rückblick und Geschäftsbericht des Jahres 2012

 5. Kassenbericht

 6. Bericht der Kassenprüferin

 7. Antrag auf Vorstandsentlastung

 8. Rücktritt des Vorsitzenden und des Kassiers

 9. Neuwahl einer/s 1.Vorsitzenden, eines Kassiers, sowie der Kassenprüfer

10. Aktivitäten und Finanzplanung 2013

11. Weihnachtsmarkt 2012

12. Sonstiges (eingegangene Fragen und Anregungen)

13. Verabschiedung

Weitere Besprechungspunkte spätestens 10 Tage vorher anmelden.

Erster Vorsitzender

Peter Müller

_____________________________________________________________________________________________________

Terminliste im Sommer 2012

Samstag - 30.6.2012 ab spätnachmittag

 

Ankunft der Kinder in Asbach - Empfang auf dem Parkplatz der Fa. Birkenstock

 

Sonntag - 1.7.2012 14.00 bis 15.00 Uhr

 

Kleiderbörse im Bürgerhaus in Asbach - rückwärtiger Eingang,

 

danach gemütliches Beisammensein im Saal vom Cafe-Anhalt in Asbach

 

Samstag - 7.7.2012 12.00 bis ca. 18.00 Uhr

 

Ausflugsfahrt nach Bendorf/Sayn - Schloßbesichtigung und Schmetterlingspark

 

Samstag - 14.7.2012 13.00  bis  ca. 17.00 Uhr

 

Wanderung im Kasbachtal von Kalenborn nach Kasbach Station Brauerei - Rückfahrt mit der Kasbachtalbahn nach Kalenborn

Treffpunkt bei der Bahnstation der Kasbachtalbahn in Kalenborn.

 

Freitag - 20.7.2012 12.00 bis ca. 17.00 Uhr

 

Abschiedsfest mit Spiel, Spaß und Überraschungen in Buchholz/Mendt

 

Sonntag - 22.7.2012 um 8.00 Uhr

 

Abfahrt der Kinder in Asbach - Verabschiedung auf dem Parkplatz der Fa. Birkenstock

 

 

_____________________________________________________________________________________________

 

Liebe Mitglieder der Kinderhilfe Tschernobyl.

Zu unserer nächsten Hauptversammlung am:

Freitag, 14. Oktober 2011 um 19:30 Uhr,

im Gasthaus "Jägerhof" in Asbach - Schöneberg, Mehrbachstr. 1

lade ich Sie hiermit recht herzlich ein.

Ich bitte alle Vereinsmitglieder an dieser doch so wichtigen Versammlung teilzunehmen.

Wir wollen an diesem Abend im Wesentlichen über nachfolgende Punkte sprechen:

 1. Begrüßung

 2. Wahl des Wahlleiters

 3. Rückblick und Geschäftsbericht des Jahres 2011

 4. Kassenbericht

 5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassierers

 6. Entlastung des Vorstandes

 7. Neuwahlen des Vorstandes und Wahl eines zweiten Kassenprüfers

 8. Vorausschau auf 2012 sowie den Weihnachtsmarkt Asbach - Termin

 9. Reise nach Belarus 2012

10. Fragen/Anregungen der Mitglieder (eventuell auch schriftlich eingegangene)

11. Verabschiedung

Weitere Besprechungspunkte spätestens 10 Tage vorher anmelden.

Erster Vorsitzender

Ewald Dinkelbach

 

_______________________________________________________________________________________________________________

 

Terminliste im Sommer 2011

Samstag - 16.7.2011 ab Mittag

 

Ankunft der Kinder in Asbach - Empfang auf dem Parkplatz der Fa. Birkenstock

 

Sonntag - 17.7.2011 14.00 bis 17.00 Uhr

 

Kleiderbörse im Bürgerhaus in Asbach - rückwärtiger Eingang,

 

danach gemütliches Beisammensein im Saal vom Cafe-Anhalt in Asbach

 

Samstag - 23.7.2011 10.00 bis ca. 17.00 Uhr

 

Ausflugsfahrt in den Stöffelpark bei Hachenburg

 

Samstag - 30.7.2011 8.00  bis  ca. 18.00 Uhr

 

Busfahrt nach Koblenz - Schiffstour Mosel und Weiterfahrt zum Freizeitpark nach Klotten an der Mosel

 

Abfahrt und Ankunft bei Fa. Birkenstock

 

Freitag - 5.8.2011 12.00 bis ca. 17.00 Uhr

 

Abschiedsfest mit Spiel, Spaß und Überraschungen in Buchholz/Mendt

 

Sonntag - 7.8.2011 um 8.00 Uhr

 

Abfahrt der Kinder in Asbach - Verabschiedung auf dem Parkplatz der Fa. Birkenstock

 

 

_____________________________________________________________________________________________

 

Die Kinderhilfe Tschernobyl Asbach und Umgebung e.V. lädt ein zu einem

Informationsabend am Donnerstag, dem 3. Februar 2011 um 19.30 Uhr,

im Gasthaus "Jägerhof" in Asbach - Schöneberg, Mehrbachstr. 1

 

Wir stehen Ihnen bei offenen Fragen gerne zur Verfügung

 

Ewald Dinkelbach, Asbach Tel.: 02683 - 4599

Lutz Kirchhoff, St. Katharinen Tel.: 02644 - 808173

Josef Szerencsi, Asbach Tel.: 02683 - 948720

_______________________________________________________________________________________________________________

 

Liebe Mitglieder der Kinderhilfe Tschernobyl.

Zu unserer nächsten Hauptversammlung am:

Freitag, 29. Oktober 2010 um 19:30 Uhr,

im Gasthaus "Jägerhof" in Asbach - Schöneberg, Mehrbachstr. 1

lade ich Sie hiermit recht herzlich ein.

Ich bitte alle Vereinsmitglieder an dieser doch so wichtigen Versammlung teilzunehmen.

Wir wollen an diesem Abend im wesentlichen über nachfolgende Punkte sprechen:

 1. Begrüßung

 2. Rückblick und Geschäftsbericht des Jahres 2010 und kurzer Bericht über die Belarusreise

 3. Kassenbericht

 4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassierers

 5. Entlastung des Vorstandes

 6. Wahl eines zweiten Kassenprüfers

 7. Bericht über unseren Besuch im Schilddrüsenzentrum vom Jutta Roth

 8. Vorausschau auf 2011 sowie die Weihnachtsmärkte

 9. Fragen/Anregungen der Mitglieder (eventuell auch schriftlich eingegangene)

10. Verabschiedung

Weitere Besprechungspunkte spätestens 10 Tage vorher anmelden.

Erster Vorsitzender

Ewald Dinkelbach

 

__________________________________________________________________________

 

Terminliste im Sommer 2010

Donnerstag - 1.7.2010 ab Mittag

 

Ankunft der Kinder in Asbach - Empfang auf dem Parkplatz der Fa. Birkenstock

 

Samstag - 3.7.2010 10.00 bis 12.00 Uhr

 

Kleiderbörse im Bürgerhaus in Asbach - rückwärtiger Eingang

 

Samstag - 3.7.2010 12.00 bis ca. 17.00 Uhr

 

Begrüßungsfest auf dem Hübbel in Asbach-Hinterplag

 

Samstag - 10.7.2010 12.45  bis  Sonntag 12.15 Uhr

 

Busfahrt zum Zelten nach Lindlar bei Familie Spicher - Abfahrt und Ankunft bei Fa. Birkenstock

 

Freitag - 16.7.2010 09.00 bis ca. 18.00 Uhr

 

Busfahrt zum Freizeitpark nach Klotten an der Mosel - Abfahrt und Ankunft bei Fa. Birkenstock

 

Sonntag - 25.7.2010 10.00 bis ca. 17.00 Uhr

 

Erlebniswanderung und "Entenclub-Treffen" im Gasthof Jägerhof - Asbach Schöneberg

 

Samstag - 31.7.2010 11.00 bis ca. 17.00 Uhr

 

Abschiedsfest mit Spiel, Spaß und Überraschungen in Buchholz/Mendt

 

Sonntag - 1.8.2010 um 16.00 Uhr

 

Abfahrt der Kinder in Asbach - Verabschiedung auf dem Parkplatz der Fa. Birkenstock

 

_____________________________________________________________________________________________

 

Die Kinderhilfe Tschernobyl Asbach und Umgebung e.V. lädt ein zu einem

Gastelternabend am Freitag, dem 4. Juni 2010, um 20.00 Uhr,

in der Bauernschänke, Marktplatz 2, in Asbach

Wir stehen ihnen bei offenen Fragen gerne zur Verfügung

Ewald Dinkelbach, Asbach                               Tel.: 02683 - 4599

Lutz Kirchhoff, St. Katharinen                          Tel.: 02644 - 808173

Josef Szerencsi, Asbach                                  Tel.: 02683 - 948720

         ___________________________________________________________________________________________________

 

Liebe Mitglieder der Kinderhilfe Tschernobyl.

Zu unserer nächsten Hauptversammlung am:

Freitag, 20. November 2009 um 19:30 Uhr,

im Gasthaus "Jägerhof" in Asbach - Schöneberg, Mehrbachstr. 1

lade ich Sie hiermit recht herzlich ein.

Ich bitte alle Vereinsmitglieder an dieser doch so wichtigen Versammlung teilzunehmen.

Wir wollen an diesem Abend im wesentlichen über nachfolgende Punkte sprechen:

 1. Begrüßung

 2. Wahl des Wahlleiters

 3. Rückblick und Geschäftsbericht des Jahres 2009

 4. Kassenbericht

 5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassierers

 6. Entlastung des Vorstandes

 7. Wahl des neuen Vorstandes, sowie eines neuen Kassenprüfers - evtl. erweiterter Vorstand

 8. Vorausschau auf 2010 sowie die Weihnachtsmärkte

 9. Reise nach Belarus 2010 (geplanter Termin - 19. KW 2010)

10. Fragen/Anregungen der Mitglieder (eventuell auch schriftlich eingegangene)

11. Verabschiedung

Weitere Besprechungspunkte spätestens 10 Tage vorher anmelden.

Erster Vorsitzender

Ewald Dinkelbach

 

__________________________________________________________________________

 

Die Kinderhilfe Tschernobyl Asbach und Umgebung e.V. lädt ein zu einem

Elternabend am Freitag, dem 29. Mai 2009, um 19.30 Uhr,

in der Bauernschänke, Marktplatz 2, in Asbach

Wir stehen ihnen bei offenen Fragen gerne zur Verfügung

Ewald Dinkelbach, Asbach                               Tel.: 02683 - 4599

Friedhelm Spitz, Asbach                                  Tel.: 02683 - 42818

Lutz Kirchhoff, St. Katharinen                          Tel.: 02644 - 808173

Andreas Buslei, Asbach                                   Tel.: 02683 - 946472

Josef Szerencsi, Asbach                                  Tel.: 02683 - 948720

_________________________________________________________________________

 

Wir brauchen Euch

                 

                   Wir freuen uns sehr über "Gasteltern", die bereit sind, im Sommer 2009

                     ein oder zwei Kinder aus Weißrussland in Ihren Familien aufzunehmen.

Fahrtkosten und Versicherungsschutz werden vom Verein getragen.

     Ein Informationsabend findet am Donnerstag, dem 12. März 2009, um 19.30 Uhr,

                            in der Bauernschänke, Marktplatz 2, in Asbach statt

Wir stehen ihnen bei offenen Fragen gerne zur Verfügung

Ewald Dinkelbach, Asbach                               Tel.: 02683 - 4599

Friedhelm Spitz, Asbach                                  Tel.: 02683 - 42818

Lutz Kirchhoff, St. Katharinen                          Tel.: 02644 - 808173

Andreas Buslei, Asbach                                   Tel.: 02683 - 946472

Josef Szerencsi, Asbach                                  Tel.: 02683 - 948720

_________________________________________________________________________

Weihnachtsmarkt in Asbach und Eitorf

Kinderhilfe Tschernobyl Asbach und Umgebung e.V.

 

Zahlreiche fleißige Hände haben wieder viele Produkte mit Liebe für Sie hergestellt:

Sie können zum Beispiel Marmelade nach Großmutters Art, selbstgebackene Plätzchen,

sowie Handarbeiten auf unseren Weihnachtsmarktständen finden.

Die Einnahmen bilden eine wichtige finanzielle Grundlage für den geplanten 4-wöchigen Besuch

der Kinder aus Weissrussland im nächsten Jahr.

 

Haben wir Ihr Interesse an unserer Arbeit geweckt?

 

Besuchen Sie uns auf den Weihnachtsmärkten in Asbach am 29. und 30.11 sowie am 3.12

oder in Eitorf am 28.-30.11. 2008 und sprechen Sie uns dort einfach an.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

__________________________________________________________________________

Ewald Dinkelbach ~ Drinhausen 19 ~ 53567 Asbach                                             am 4.11.2008

Hallo und guten Tag liebe Mitglieder und Förderer der Kinderhilfe.

In wenigen Tagen ist es soweit, die Jahreshauptversammlung steht vor der Tür.

Ich hoffe, Euch alle am 21. Nov. 2008 in Löhe zu sehen.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen.

In den letzten Jahren ist es fast schon Tradition geworden, dass die Sandmännchen,

eine Karnevalsgruppe, einen bekannten Kabarettisten nach Asbach holen.

Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt der Kinderhilfe Tschernobyl Asbach

sowie dem TTF Asbacher-Land zu Gute. Das sind jedesmal ein paar hundert Euro in

die Kasse unseres Vereines. So haben wir in diesem Jahr den durch den WDR

und seine Ruhrpott-Kneipe bekannten Dr. Ludger (Jupp) Stratmann eingeladen.

Er wird am Sonntag den 23.11.2008 um 19.00 Uhr mit seinem Stück

"Machensiesichmafrei bitte" im Asbacher Bürgerhaus seinen Auftritt haben.

Ein Angriff auf die Lachmuskeln ist garantiert.

Eintrittskarten kann man zum Preis von 18,00 Euro bei mir oder bei den

Banken in Asbach erwerben. Ich würde mich freuen, wenn auch Ihr zahlreich

an diesem Abend dabei sein würdet.

Schöne Grüße aus Asbach

 

__________________________________________________________________________

Liebe Mitglieder der Kinderhilfe Tschernobyl.

Zu unserer nächsten Hauptversammlung am:

Freitag, 21. November 2008 um 19:30 Uhr,

im Gasthaus "Zum Alten Fritz" in Asbach - Löhe

lade ich Sie hiermit recht herzlich ein.

Ich bitte alle Vereinsmitglieder an dieser doch so wichtigen Versammlung teilzunehmen.

Wir wollen an diesem Abend im wesentlichen über nachfolgende Punkte sprechen:

 1. Begrüßung

 2. Rückblick Kinderaufenthalt im Jahr 2008 - Anregungen/Verbesserungsvorschläge

 3. Geschäftsbericht

 4. Kassenbericht

 5. Bericht der Kassenprüfer

 6. Entlastung des Kassierers/Entlastung des Vorstandes

 7. Vorschau 2009, sowie Termine Weihnachtsmärkte

 8. Fragen/Anregungen der Mitglieder (eventuell auch schriftlich eingegangene)

 9. Verschiedenes - geplant ist eine Bilderschau der diesjährigen Belarusreise

10. Verabschiedung

Weitere Besprechungspunkte spätestens 10 Tage vorher anmelden.

Erster Vorsitzender

Ewald Dinkelbach

 

__________________________________________________________________________

 

Kinder, wie die Zeit vergeht..................

Hallo liebe Freunde der Kinderhilfe Tschernobyl,

in wenigen Tagen ist es wieder soweit, 31 Kinder und Jugendliche mit ihren 2 Betreuern

werden Asbach nach 4-wöchigem Aufenthalt am 21.07.08 wieder verlassen und Ihre

Heimreise nach Weißrussland antreten.

Gestärkt durch die Westerwälder Luft, die gesunde Ernährung und einen angenehmen

Ferienaufenthalt hier im Asbacher Land, wird dann für sie in ihrer Heimat das Leben wieder

einen normalen Verlauf nehmen. Wir denken, dass ihr Aufenthalt hier in Asbach ihnen in guter

Erinnerung bleiben wird.

Ein kleines Abschiedsfest haben wir vorbereitet, zu dem wir auch Sie, als Freunde und Gönner

der Kinderhilfe, recht herzlich einladen möchten.

Wir treffen uns am Samstag, den 19.07.2008 ab 11.00 Uhr

auf dem Grillplatz in Buchholz-Mendt

Danke für Ihre Hilfe und Unterstützung

Danke - Spaciba

__________________________________________________________________

Überraschungsrallye in Dattenberg am 4. Juli 2008,

beiliegend ein Lageplan. Sie kommen von Asbach über Krankenhaus Linz nach Dattenberg und parken am Friedhof. Von dort der eingezeichnete Weg um die Koppe: ca. 25 Minuten (ein Wiesen- und Waldweg). Von oben Blick in den Steinbruch. Falls die Anfahrt doch aus dem Rheintal erfolgt (von Linz), dann ist der Weg aus Leubsdorf zu wählen (ein Bus würde am Bahnhof Leubsdorf halten; von hier 25 Minuten zu Fuss; Autos können 'An der Koppe' halten von dort 7 Minuten zu Fuß).

Wenn Sie den Lageplan sehen oder ausdrucken möchten, klicken Sie bitte hier.

 ________________________________________________________________________

Weihnachtsmärkte in Asbach und Eitorf

Für die Weihnachtsmärkte in Asbach und Eitorf haben wieder fleißige Helfer in liebevoller Heimarbeit weihnachtliche Textilien und Basteleien für Sie vorbereitet. Natürlich dürfen auch nicht die selbstgebackenen Plätzchen und die herrliche Marmelade fehlen.

Bitte besuchen Sie unseren Stand und unterstützen Sie mit einem Kauf die unermüdliche Arbeit unseres Vereins. Ihr Geld kommt zu 100% der Kinderhilfe Tschernobyl zu Gute.

Weihnachtsmarkt in Eitorf ab 10:00 Uhr am: 30.11./1.12. und 2.12.2007

Weihnachtsmarkt in Asbach ab 15:00 Uhr am: 1.12./2.12. und 3.12.2007

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf viele gute Gespräche.

 

 

 

 

Liebe Mitglieder der Kinderhilfe Tschernobyl.

Zu unserer nächsten Hauptversammlung am:

Donnerstag, 8. November 2007 um 19:30 Uhr,

im Gasthaus "Zum Alten Fritz" in Asbach - Löhe

lade ich Sie hiermit recht herzlich ein.

Wir wollen an diesem Abend im Wesentlichen über nachfolgende Punkte sprechen:

 1. Begrüßung

 2. Rückblick Kinderaufenthalt im Jahr 2007 - Anregungen/Verbesserungsvorschläge

 3. Geschäftsbericht

 4. Kassenbericht

 5. Bericht der Kassenprüfer

 6. Entlastung des Kassierers/Entlastung des Vorstandes

 7. Neuwahlen

 8. Vorschau 2008, sowie Termine Weihnachtsmärkte

 9. Fragen/Anregungen der Mitglieder (eventuell auch schriftlich eingegangene)

10. Verschiedenes

11. Verabschiedung und Vorstellung der neuen Homepage für Interessierte

Weitere Besprechungspunkte spätestens 10 Tage vorher anmelden.

Erster Vorsitzender

Ewald Dinkelbach

 

 

 

Wer sich diese Einladung ausdrucken möchte, bitte hier klicken.

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung

 

Datum:         08.11.2007

Uhrzeit:        19.30 Uhr

Ort:             Asbach-Löhe, Gaststätte "Zum Alten Fritz"

 

Die Mitglieder wurden frühzeitig  per Brief eingeladen.

Anwesend waren: Der Vorstand (E. Dinkelbach, L. Kirchhoff, F. Spitz, I. Pütz)

                        und 22 Mitglieder ( in Personen )

 

Zu Top 1:       Ewald Dinkelbach begrüßte alle Anwesenden.

                Leider waren von 38 Vereinsmitgliedern nur 22 anwesend.

 

Zu Top 2:       Rainer Schröder wurde einstimmig als Wahlleiter gewählt,

                mit einer Enthaltung.

 

Zu Top 3:       Lutz Kirchhoff berichtete über die Aktivitäten des Jahres 2007:

                Beginn durch den ersten Gastelternabend

                Einladungen wurden ausgesprochen (es werden immer weniger Gastfamilien gefunden)

                Es waren 35 Einladungen (29 Kinder, 2 Betreuer, 4 über 18-Jährige)

                kurze Ausführung der wöchentlichen Aktivitäten während des Kinderaufenthaltes

                (Alle Ausflüge waren wieder ein Erfolg und auch im kommenden Jahr wollen wir wieder

                      Fahrten und Feste gemeinsam unternehmen)

                Beppo Szerencsi hat mit einem Arbeitskollegen unsere Homepage neu gestaltet

                Kurzer Bericht über Reise (wird unter Top 9 näher drauf eingegangen)

                Weihnachtsmärkte waren sehr gut; leider sind die Trödelmärkte ausgefallen

                (In Eitorf wegen des Wetters und der Töpfermarkt in Asbach wurde abgesagt)

                

                Ewald Dinkelbach erklärte, weshalb wir immer den gleichen Busunternehmer

                beauftragen: Die billigeren Busunternehmen haben häufige Ausfälle, sodass die

                Kinder 2-3 Tage mit den Bussen feststeckten.

                Mit der Firma Welter hatten wir bisher noch keine Probleme.

 

Zu Top 4:       Unser Kassierer Friedhelm Spitz erläuterte uns den Kassenbericht

                (Anlage Kassenbericht)

 

Zu Top 5:       Marianne Bouraul und Josef Szerencsi haben die Kasse geprüft.

                Die Kasse ist sehr gut geführt - großes Lob an Friedhelm durch Beppo.

 

Zu Top 6:       Rainer Schroeder bat um Entlastung des Vorstandes, was einstimmig

                angenommen wurde (Der Vorstand hat sich enthalten).

 

Zu Top 7:       Irmgard Pütz hat ihren Posten als Schriftführerin abgegeben.

 

                Es war der Gedanke, einen "Erweiterten Vorstand" zu bilden

                  1. Verantwortliche für die Märkte

                  2. Verantwortlicher für die Homepage

 

                Wir einigten uns einstimmig auf eine offene Wahl per Handzeichen.

 

                Vorschlag für den 1. Vorsitzenden:    Ewald Dinkelbach

 

                1 Enthaltung    0 Gegenstimmen            Einstimmig angenommen

 

                Vorschlag für den 2. Vorsitzenden:   Lutz Kirchhoff

        

                1 Enthaltung    0 Gegenstimmen            Einstimmig angenommen

                

                Vorschlag für den Kassierer:           Friedhelm Spitz

 

                1 Enthaltung    0 Gegenstimmen            Einstimmig angenommen

                

                Vorschlag für den Schriftführer:      Andreas Buslei

                

                1 Enthaltung    0 Gegenstimmen           Einstimmig angenommen  

 

                Vorschlag für Marktbeauftragte:

 

                Es wurde keiner gewählt. Alles bleibt wie es ist; bei Fragen kann sich jeder

                weiterhin an Margot Dinkelbach und Petra Müller wenden.

 

                Vorschlag für Homepage- Beauftragter:   Josef Szerencsi

 

                1  Enthaltung   0  Gegenstimmen          Einstimmig angenommen

        

                Allen Gewählten wurde gratuliert und E. Dinkelbach bedankte sich bei

                dem Wahlführer Rainer Schroeder.

 

Zu Top 8:       Wir werden so weiter machen wie bisher. Mit den russischen Behörden

                hat bis jetzt alles funktioniert.

                Über Handzettel und Zeitungsartikel wollen wir für das kommende Jahr

                wieder Gasteltern werben; doch alle Anwesenden werden gebeten,

                in der Familie und im Freundeskreis ebenfalls anzufragen, ob nicht Interesse

                besteht, Kinder einzuladen.

                Die Termine für den Kinderaufenthalt im kommenden Jahr werden noch

                besprochen.

                Aktivitäten für das nächste Jahr stehen noch nicht fest (außer Kleiderbörse,

                Willkommensfest und Abschiedsfest).

                In der Presse waren wir sehr aktiv und E. Dinkelbach hat daraufhin einen Brief

                von  einem Herrn Bohnen bekommen, der gerne im nächsten Jahr einen Tag für

                die Kinder auf dem Gelände "Schwarzenberg" in Dattenberg organisieren

                möchte.

 

Zu Top 9:       Lutz berichtete über die Reise nach Belarus:

 

                Die Reise war vom 7.-14. Oktober 2007.

                Der Wunsch von Herrn Omeltschuk war, in diesem Jahr nur die Schule in

                Pilstschik zu unterstützen, da nun auch der Kindergarten in dem Gebäude

                untergebracht wurde. In Belarus bekommt man alles zu kaufen; die Preise

                sind zwar höher als bei uns, aber dennoch ist es sinnvoller dort einzukaufen

                um den Zoll und die Transportprobleme zu umgehen.

                Für den Einkauf vor Ort wurden 936,-? ausgegeben.

                Es sind nun Toiletten, Waschbecken und Spülbecken vorhanden.

                Alle Lehrer haben bei der Renovierung in Pilstschik mitgeholfen

                (mit Körperkraft und Geld).

                Die Reaktionen von den anderen Schulen waren nicht gut. Sie reagierten neidisch.

                In Zukunft werden wir wieder alle Schulen gleich unterstützen.

                Die Schulen in Belarus dürfen nur zu bestimmten Zeiten die Räume heizen.

                Mitte Oktober waren die Heizungen noch ausgeschaltet, alle liefen mit Jacken rum.

                Wenn in den Schulen mehr Strom verbraucht wurde als veranschlagt,

                müssen die Lehrer die Mehrkosten tragen.

                Die Lampen, die letztes Jahr gekauft wurden, sind angebracht.

                Ein positiver Punkt: Die Möbelfabrik hat wieder mehr Zukunft. Sie wird modernisiert.

 

 

Zu Top 10:      E. Dinkelbach informierte über den Verein " Wir sind die Wiedergeburt"

                Der Verein hatte uns angeschrieben, ob wir sie nicht unterstützen könnten.

                Wir können aber keine kranken Kinder in Gastfamilien unterbringen - deshalb

                werden wir dort  absagen.

                Ende November wird Ewald noch mal alle Mitglieder ( auch die, die keine Kinder

                mehr einladen) anschreiben, um an unseren Verein zu erinnern und den Anstoß

                zu geben, ob sie nicht evtl. zahlendes Mitglied  werden möchten.

                Zur Zeit haben wir 38 zahlende Mitglieder.

 

                Erika Schroeder fragte an, ob wir einen Stammtisch einführen wollen, um

                uns nicht nur zu offiziellen Terminen zu sehen. Angedacht hatte sie alle 3 Monate

                einmal.

 

                Herr Bialek fragte an, ob an Herrn Thomas, der regelmäßig Spielwaren spendete,

                ein Dankschreiben verschickt wurde.

                Dies wird nachgeholt!

 

Zu Top 11:      E. Dinkelbach bedankte sich bei  allen Anwesenden für ihr Kommen und lud noch

                dazu ein, sich die neue Homepage anzusehen.

                    Josef Szerencsi stellte die neue Homepage vor.